über uns

Glückliche Winzer

Über uns

Winzer…?! Im Nebenerwerb…?! Echt jetzt?!

Es ist ja nicht schwer zu erkennen, dass wir nicht mehr 20 sind, sondern voll in der Blüte unseres Lebens stehen. Das bedeutet, es gibt ganz viele Geschichten mit und über uns. Aber die wollen wir hier gar nicht alle ausplaudern. Viel wichtiger ist eigentlich, dass wir eine neue Geschichte schreiben wollen! Wir, dass sind Anette – Winzerstochter aus Sankt Aldegund – und Markus – sturer Niedersachse, der die moselanische Kulturlandschaft während des Studiums in Trier kennen- und schätzen gelernt hat. Das klingt so, als wäre es das Natürlichste der Welt, dass wir seit 2020 das Weingut übernommen haben. Ist es aber überhaupt nicht!

Für Anette waren die Wingerte eigentlich immer blöd, weil sie während der jährlichen Weinlese Geburtstag hat. Und da wir uns erst seit nunmehr 5 Jahren kennen, waren Weinberge – bis auf die Berührungspunkte während des Studiums der Fremdenverkehrsgeographie – auch für Markus überhaupt kein Thema. Seit Ende des Studiums stehen nämlich mehr als 20 Jahre Vertrieb in der IT und Geschäftsreisebranche in seinem Lebenslauf.

Wir haben beide unser Leben lang für verschiedene Firmen gearbeitet und nie etwas mit unseren eigenen Händen erschaffen dürfen / können / müssen. Da muss sich dann wohl eine gewisse Sehnsucht in uns über die Jahre aufgebaut haben und als die Entscheidung fest stand, dass die ältere Generation den Betrieb abmeldet, haben wir beide nicht lange überlegt! Das war die Chance, in der Natur zu arbeiten und charakterstarke Produkte zu erschaffen. Und damit ein Stückchen Kulturlandschaft zu erhalten. Die stirbt nämlich mit den alten Generationen langsam aus und noch haben wir die Möglichkeit, viel von den alten Herrschaften zu lernen.